Zum Inhalt

Zur Navigation

Bewerten Sie uns!

Wintergarten Baugenehmigung - Kosten Tirol

Wintergarten Heizung - Planung - Preise in Tirol Österreich


Sie planen einen Wintergarten oder möchten Ihre Terrasse überdachen?
Wir verraten Ihnen, was Sie hierbei beachten müssen:

Von dem richtigen Standort, über die Planung bis hin zur Baugenehmigung, Wintergarten Quadratmeter Preis, Wintergarten Baurechte und Montage, alles aus einer Hand.

Wir sind Ihr persönlicher Ansprechpartner wenn es um den gläsernen Wohntraum geht.

Welche Vorteile hat ein Wintergarten o. Überdachung aus Aluminium anstatt Holz oder Kunststoff?

Aluminium - formschöner Alleskönner auf Lebenszeit
 
Alle unsere Dachsysteme werden ausschließlich aus Aluminium gefertigt.
Hohe Stabilität und Verwindungssteifigkeit, schmale Profilansichtsbreiten und eine einzigartig elegante Optik sind nur einige Vorteile.
 
Der leichte Werkstoff ermöglicht auch ausladende Dachkonstruktionen.
Aluminium verblasst nicht unter Sonneneinstrahlung, ist witterungsbeständig und pflegeleicht und behält, im Gegensatz zu Holz oder Kunststoff, seine Oberflächenqualität auf Jahre.
Die aus Aluminium gefertigten Öffnungselemente, d.h. Falt-, Schiebe-, Türen- und Fensteranlagen, sind sehr leichtgängig.
 
Der Werkstoff garantiert eine dauerhafte Schönheit Ihrer Glasoase.
Zudem ist Aluminium zu 100 % recycelbar.

Welcher Standort ist für meinen Wintergarten der Richtige?

Planungshilfe – erste Schritte zu Ihrem Traum aus Glas
 
Der richtige Standort

Sie träumen von einem Wintergarten und können wählen, nach welcher Himmelsrichtung Ihre Wohlfühloase ausgerichtet wird? Welche Nutzungsmöglichkeiten mit den verschiedenen Himmelsrichtungen verbunden sind, verratet Ihnen Erax Wintergarten.

Entscheidend für Licht und Klima in Ihrem Wintergarten ist in erster Linie die Ausrichtung. Jede Himmelsrichtung bietet dabei bestimmte Vorteile.
 
Die Ausrichtung Ihres Wintergartens – das Wichtigste im Überblick:

        •    Norden

Ein Nord-Wintergarten wird ganztags mit gleichmäßigem, blendfreiem Licht erfüllt und vermeidet übermäßiges Aufheizen. So eignet er sich ideal für die Nutzung als Büroraum oder Atelier. Das indirekte Sonnenlicht ist außerdem für viele Pflanzenarten geeignet.

        •    Osten

Ein Wintergarten in östlicher Lage fängt die ersten Sonnenstrahlen des Tages ein und wird bis zum Mittag von der Sonne verwöhnt. Wenn Sie einen idealen Platz zum Frühstücken möchten, ist diese Ausrichtung genau die Richtige. Da das Haus Ihre Glasoase vor der Nachmittagssonne schützt, vermeiden Sie allzu große Hitze. Pflanzen, die keine direkte Sonneneinstrahlung vertragen, sind hier ebenfalls gut aufgehoben.

        •    Süden

Die meisten Sonnenstunden genießen Sie in einem Süd-Wintergarten. Vom Herbst bis zum Frühling profitieren Sie hier von einer angenehmen Wärme. Um Ihren Wintergarten im Sommer vor zu großer Hitze zu schützen, sollten Sie auf eine gute Belüftung und Beschattung achten.

        •    Westen

Ein nach Westen ausgerichteter Wintergarten wird von der Nachmittags- und Abendsonne gewärmt. Ein perfekter Platz, um den Sonnenuntergang zu genießen. Morgens ist der West-Wintergarten dafür kühler.

Wintergarten Kosten & Preise

Die Preise für einen Wintergarten sind von Modell zu Modell unterschiedlich, da wir Ihr Produkt individuell für Sie anfertigen und auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Wir arbeiten mit Festpreisen – und rechnen auch gerne mehrere Varianten für Sie durch – ganz nach Budget und Ausstattungswunsch.

Ausschlaggebend für den Preis:

  • zu verbauenden Quadratmeter
  • Wohnwintergarten
  • Passivhausstandard Wintergarten
  • Kaltwintergarten - Sommergarten (ungedämmt)
  • anzahl der Öffnungen
  • Art der Öffnungen z.B. Hebe-Schiebeanlage, Faltanlage, Fenster, Fixverglasung
  • Art der Beschattung
  • Sonderausstattung
  • Beleuchtung in Trägern
  • Außenbeleuchtung der Dachrinne
  • Integrierte Beschattungs - Dachrinne
  • automatische Steuerung der Dach- und Vertikalbeschattung

Wir berücksichtigen nicht nur Ihre baulichen Voraussetzungen und Vorgaben, sondern gehen zudem individuell auf Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen ein. Damit können Sie auch einen großen Teil der Kosten selbst bestimmen.

In jedem Fall empfehlen wir Ihnen unser kostenloses Beratungsgespräch, bevor Sie Ihr Projekt starten. Vielleicht haben Sie auch schon einen Preisvergleich durchgeführt und sind sich noch nicht sicher? Auch da helfen wir Ihnen gerne weiter und erläutern Ihnen unseren Kostenvoranschlag Punkt für Punkt – so gibt es nachher keine bösen Überraschungen.

Wir arbeiten mit Festpreisen – und rechnen auch gerne mehrere Varianten für Sie durch – ganz nach Budget und Ausstattungswunsch.

Schicken Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten - Wir Planen dann für Sie den gewünschten Wohntraum durch

Wintergarten Baugenehmigung - Bauantrag

Baurecht ist Ländersache und somit hat auch jeder Ort eine andere Bauordnung.

In dieser Landesbauordnung werden auch Terrassendächer und Wintergärten geregelt.Wintergärten sind Anbauten oder Bauwerke im Sinne des Baurechts, also bauanzeigepflichtig, in vielen Bundesländern genehmigungspflichtig, in einigen Bundesländern kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Genehmigungsfreistellung erfolgen. Bis zu einer in der jeweiligen Landesbauordnung festgelegten Größe sind in einigen Bundesländern Wintergärten und Terrassendächer verfahrensfrei.

Wird der Wintergarten zusammen mit einem Neubau errichtet, so werden die Wintergarten-Planung und die baurechtlichen Formalitäten zusammen mit dem Gesamtgebäude abgewickelt. Wird der Wintergarten an ein bestehendes Gebäude angebaut, dann wird seitens des Bauherren häufig auf einen Architekten verzichtet. Wir bieten die Bauantragsstellung und Wintergarten-Planung selbst an oder beziehen entsprechende Kooperationspartner ein.

Den Antragsunterlagen sind Lagepläne, Skizzen des geplanten Wintergartens und weitere Unterlagen beizulegen. Bei Bauanträgen sind ein Standsicherheitsnachweis (die statische Berechnung des geplanten Bau­werks), der Wärmeschutznachweis und unter bestimmten Bedingungen Nachweise zum Brand- und Schallschutz vorzulegen.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung der Bauantragsunterlagen - Kontaktieren Sie uns einfach!

Was bedeutet eigentlich der Uf-Wert bei Wintergarten?

Erstmals nachweisbarer Wärmeschutz in neuer Eleganza Plus-Traufe
 
Unser Wintergartensystem Eleganza haben wir für Sie komplett überarbeitet. Es ist ab sofort unter dem Produktnamen Eleganza Plus lieferbar. Neben weiteren Innovationen ist vor allem die Wärmedämmung dieser Serie absolute Spitze.

WIPRO-Meine Wintergartenmanufaktur ist der erste und einzige Hersteller am Markt, der den Uf –Wert der Traufe, also die Wärmedurchströmung des Traufenmaterials, nachweisen kann. Dies gelingt durch die optimierte Wärmedämmung der Rinne mit einem 50 mm starken, durchgehenden Dämmkern bei einer Dachneigung von 6° bis 45°. Auch der Wärmeschutz in den Stützen wurde verbessert.

Uf-Wert  
                                                                                                                                         
Der Wärmedurchgangskoeffizient (U) ist eine Maßeinheit für die Wärmedurchströmung eines Materials bei unterschiedlicher Temperatur auf jeder Seite des Materials an. Für unsere Profilsysteme beschreibt der Uf-Wert (f für „frame“ – engl. Rahmen) also den Wärmestrom, der von einer Seite des Aluminiumsystems durch das Material hindurch zur anderen Seite übertritt. Je kleiner der Uf-Wert, desto geringer ist der Wärmeverlust.

Traufensystem und Stützen optimiert

Die Statik und Funktionalität des Traufensystems haben wir ebenfalls überarbeitet. Die in die Dachrinne eingefügte Drainage gewährleistet eine hohe Dichtigkeit. Eventuell eingedrungenes Regenwasser wird kontrolliert abgeführt. Eine Fliegenschiebetür kann problemlos integriert werden.

Eleganza Plus: Top in punkto Wärmeschutz, Funktionalität und Design

Bei unserer Wintergartenserie Eleganza Plus ist der Name Programm. In die Traufe kann auf Wunsch eine Außenbeleuchtung problemlos eingebaut werden. Darüber hinaus  bieten wir die unsichtbar in die Rinne integrierte Senkrechtbeschattung an. Insgesamt können Sie aus sechs verschiedenen Designs für die Traufe wählen.


Ihr Wintergartensystem Eleganza Plus – die Neuheiten im Überblick:

   •    Uf - Wert der Traufe von 0,87 W/m2K
   •    Wärmedämmzone in der Traufe mit durchgehendem 50 mm Dämmkern
   •    integrierte Aufnahme für Fliegen-Schiebe-Tür
   •    Außenbeleuchtung in allen Traufen möglich
   •    6 verschiedene Design-Varianten für Traufe
   •    Verkleidungsbleche für Traufentraverse, von innen und außen aufklippbar
   •    optimierte Wärmedämmzone in den Stützen
   •    Einbautiefen für Kunststoffelemente in 70, 86 und 88 mm
   •    Einbautiefen für Aluelemente bis 94 mm möglich
 

Welche Heizung und Belüftung für Wintergarten?

Klima & Co. – Wissenswertes zum Wohlfühlklima
 
Die großen Glasflächen eines Wintergartens absorbieren viel Wärme und sind gleichzeitig kalten Temperaturen unmittelbar ausgesetzt.
Damit Sie sich in Ihrem Wintergarten zu jeder Jahreszeit so richtig wohlfühlen können, ist das optimale Klima entscheidend.
Die wichtigsten Informationen zu den Themen Lüftung, Heizung und Beschattung haben wir für Sie zusammengestellt.
 
Be- und Entlüftung:
 

Im Zusammenspiel mit einer wirksamen Beschattung ist die Be- und Entlüftung Ihres Wintergartens ganz entscheidend für das richtige Raumklima. In der Regel kann jedoch eine Lüftungsanlage nicht die Beschattung ersetzen und umgekehrt! Ein regelmäßiger Luftaustausch sorgt zudem für die Entfeuchtung der Luft und beugt Kondenswasser vor. Hier drei Belüftungsarten:

Dach- oder Firstlüftung
Diese Form der Lüftung kommt in Wintergärten am häufigsten zum Einsatz. Ein Grund hierfür ist, dass bei dieser Variante kaum mit unangenehmer Zugluft zu rechnen ist. Die Zuluft kommt durch die Vorderseite durch Türen, Fenster oder Schiebelüfter in den Wintergarten. Entlüftet wird im Dachbereich über Dachfenster oder Walzenlüfter.

Diagonallüftung
Die Zuluft funktioniert bei diesem Lüftungsprinzip wie bei der Dachlüftung, d.h. durch Fenster, Türen oder Schiebelüfter in der Vorderfront. Die Entlüftung erfolgt im oberen Bereich der Seitenflächen durch Kipp-Oberlichter oder Walzenlüfter.

Querlüftung
Bei dieser klassischen Lüftungsart werden Belüftungselemente an der einen Seitenfläche, und Entlüftungselemente an der anderen Seitenwand platziert. Diese Lüftung funktioniert aber nur, wenn Zuluft- und Abluftgeräte maximal 6 Meter voneinander entfernt sind. Manuell oder motorisch betriebene Schiebelüfter sorgen für Zuluft. Die Abluft entweicht ebenfalls durch die Seitenteile, meist mittels Kipp-Oberlichtern.

 
Heizung
 

Wenn Sie Ihren Wintergarten ganzjährig nutzen möchten, reicht die Wärmestrahlung der Sonne nicht aus. Eine Heizung ist notwendig; jedoch sollten Sie bei Ihrer Wintergartenplanung die richtige Lösung wählen.

Konvektions- und Strahlungsheizung oder Wärmepumpe für wohlige Wärme

Ein Wintergarten kann sowohl mittels Konvektions- oder Strahlungswärme als auch mit einer Wärmepumpe beheizt werden.

Wärmepumpe
Diese Art der Heizung empfiehlt sich besonders dann, wenn die Heizkörper für den Wintergarten nicht mehr an die Hausheizung angeschlossen werden können, da diese in ihrer Kapazität bereits erschöpft ist. Die Funktionsweise der Wärmepumpe basiert darauf, dass ein Innen- und ein Außengerät Wärme und Kälte austauschen. Mit einem Gebläse wird der Wintergarten je nach Bedarf beheizt oder gekühlt. Vorteile der Wärmepumpe sind die variable Standortwahl, ihre Schnelligkeit und die elektronische Steuerbarkeit.
Wärmepumpen können mit verschiedenen Filtern ebenso zur Luftreinigung, zur Geruchsbindung oder zur Entfeuchtung eingesetzt werden.

Konvektionsheizung
Bei dieser Heizmethode wird die Luft im Innenraum von einem Heizkörper erwärmt und steigt nach oben. An der gegenüberliegenden Seite kühlt sie ab und fällt nach unten. Die dabei entstehende Luftzirkulation nennt man Konvektion. Statt klassischer Heizkörper eignen sich für Wintergärten auch unauffällige, in den Boden eingelassene Konvektoren.
Konvektionsheizkörper müssen am kältesten Punkt des Wintergartens, in der Regel an den Glasflächen, montiert werden. Nur so kann die notwendige Luftzirkulation erreicht werden.

Strahlungsheizung
Die Strahlungswärme erwärmt einen Gegenstand direkt, d.h. ohne Luftzirkulation. Beispiele für diese Heizungsart sind die Fußbodenheizung, Infrarot-Strahler, in die Wand integrierte Heizungen oder Strahlungsheizkörper. Ein Nachteil dieser Geräte ist die relativ lange Anlaufzeit. Für die vollständige Beheizung Ihres Wintergartens wird die Fußbodenheizung außerdem nicht ausreichen.
Kombinieren Sie doch die komfortable Fußbodenheizung mit einer Konvektorenheizung. Beide können durch eine Steuerung miteinander verbunden werden.

Welche Beschattung für Wintergarten & Terrassenüberdachungen ist sinnvoll?

Beschattung

Für die Beschattung bietet Ihnen Erax Wintergarten eine große Auswahl. Infrage kommen formschöne Markisen oder moderne Raffstores.

Auch Unterglasmarkisen sind eine elegante Lösung und vermeiden zusätzlich wetterbedingten Verschleiß oder Pflegeaufwand. Wipro's patentiertes Traufensystem erlaubt den Einbau von einem Raffstore oder einer Senkrechtmarkise in die Traufe, so dass die Beschattung bis zu ihrem Einsatz dort unauffällig verborgen bleibt.

Die Beschattung Ihres Wintergartens ersetzt nicht die Be- und Entlüftung und anders herum. Für eine Kombination von Beschattungs- und Lüftungselemente empfehlen wir den Einsatz von automatischen Wintergartensteuerungen.

Kann man eine Überdachung auch nachträglich mit Seitenwänden ausstatten?

Nachträgliche Ausstattung der Überdachung

Kann ich meine Terrassenüberdachung auch nachträglich mit Seitenwänden ausstatten?

Eine Terrassenüberdachung ist an den Seiten vollständig offen. Für einen größeren Wetterschutz kann Sie auch an einer, zwei oder sogar drei Seiten nachträglich geschlossen werden. Öffnungselemente wie Ganzglas-, Schiebe-, Drehanlagen oder filigrane Faltanlagen lassen die Gegensätze zwischen Innen und Außen verschwimmen.
 


mehr erfahren über:


Kostenvoranschlag
Ihre Anfrage

Mehr als nur ein Dach über dem Kopf